Presseaussendung: BAV Eferding

BAV Eferding

©BAV Eferding

Juni 2024 – Presseaussendung des Bezirksabfallverbandes Eferding


Entsorgen im Altstoffsammelzentrum schont die Geldbörse!

Abfalltrennen im ASZ bringt bares Geld für den Bezirk und schont nebenbei auch noch unsere Ressourcen. Wieso? Weil die Entsorgung von Restmüll sehr teuer ist. Weniger Restmüll bedeutet daher eine geringere Müllgebühr. Landen Kunststoff, Papier, Glas und Metall in der Restabfalltonne kostet das den Bürger:innen viel Geld und wir verlieren zusätzlich wertvolle Rohstoffe für die Kreislaufwirtschaft. 

Durch die getrennte und sortenreine Sammlung in den Altstoffsammelzentren wird eine hohe stoffliche Verwertung und somit ein ökologisch und wirtschaftlich sinnvolles Recycling ermöglicht. Wertvolle Ressourcen wie Metall, Glas, Papier und Kunststoffe werden zurückgewonnen und zu neuen Produkten verarbeitet. Dies verringert den Bedarf an neuen Rohstoffen und reduziert die Umweltbelastung, die bei der Gewinnung und Produktion neuer Materialien entstehen würde. Weiters hilft das Trennen der Abfälle dabei Kosten zu sparen, denn die Entsorgung von Restmüll ist teuer. 

Für jeden Haushalt gilt: gut getrennter Abfall reduziert die Restmüllmenge und spart somit pures Geld!

Abfalltrennung war noch nie so wichtig wie heute und ist Voraussetzung für eine funktionierende Kreislaufwirtschaft. Richtiges Trennen wird heutzutage leicht gemacht, denn jedem Haushalt stehen der gelbe Sack, sowie Altpapier-, Biomüll-, und Restmülltonne zur Verfügung. Glas- und Metallverpackungen können zu öffentlichen Containerstandplätzen gebracht werden. Andere Abfälle, die nicht auf diesem Weg entsorgt werden können, kann man bequem ins Altstoffsammelzentrum (ASZ) bringen. Bei den drei Standorten Alkoven, Eferding und Hartkirchen können alle Bürger:innen aus dem Bezirk ihre Abfälle abgeben.


In unseren Altstoffsammelzentren werden tagtäglich also nicht nur Abfälle, sondern vor allem Wertstoffe gesammelt. Ein Großteil der Bürger:innen nimmt dieses Entsorgungsangebot regelmäßig und gerne in Anspruch. Die jüngste ASZ-Umfrage brachte wichtige Erkenntnisse über die Zufriedenheit -und das Engagement der Bevölkerung in Bezug auf die Abfall- und Wertstoffsammlung. Die befragten ASZ-Nutzer:innen bestätigten mit überzeugenden Zahlen von 80 bis 90 % ihre Zufriedenheit mit der ASZ-Infrastruktur, dem ASZ-Betrieb und dem ASZ-Personal. Vor allem auch, weil in jedem unserer ASZ ein geschultes und hilfsbereites Team zur Verfügung steht.


In diesem Sinne – lasst uns gemeinsam Geld und Ressourcen sparen!


Textquelle: BAV Eferding

09.07.2024